Lust am Wandern – Ein Angebot für alle

„Lust am Wandern“: so heißt das Wanderangebot, das der Schwäbische Albverein gemeinsam mit der Nachbarschaftshilfe anbietet. Der Schwäbische Albverein und die Nachbarschaftshilfe  haben sich zusammengetan, um das Wanderangebot zu entwickeln, zu erproben und dauerhaft zu etablieren.
„Lust am Wandern“: das sind regelmäßige Touren für und mit Menschen, die Freude am Wandern haben. Es geht nicht um „stramme“ Wanderungen, sondern ums draußen sein und die Freude an der Bewegung. Die Strecken sind überschaubar und gut zu bewältigen (ca. 4-5 Kilometer). Das Wandern soll Spaß machen. Und es soll auch das miteinander fördern. Am Ende jeder Tour wird eingekehrt. So findet jede Wanderung ihren geselligen Abschluss.

Für wen ist das Angebot gedacht?
Die Teilnehmenden sind oft älter, aber es gibt keine Altersfestlegung. Manche kommen allein, andere in Begleitung des Partners oder einer anderen Person. Voraussetzung ist, dass man gerne mit anderen wandern möchte. Außerdem sollte man so mobil sein, dass man allein oder mit Unterstützung die Strecken von sechs bis acht Kilometern bewältigen kann. Körperliche oder andere Handicaps, wie sie (nicht nur) im Alter auftreten können – von Sehbeeinträchtigungen bis zu Gedächtnisproblemen oder Demenz – sind kein Hinderungsgrund. Menschen mit solchen Handicaps sind sogar ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen.

Was ist das Besondere an „Lust am Wandern“?
Die Wandertouren sind offen und inklusiv angelegt. Das heißt: sie sind nicht nur auf Menschen mit Handicaps ausgerichtet, aber sie wollen ganz gezielt Menschen mit Gedächtnisproblemen und Demenz ansprechen und einbeziehen. Der Schwäbische Albverein und die Nachbarschaftshilfe haben die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass auch dieser Personenkreis an den Wanderungen teilnehmen kann. Zu diesem Zweck wurden die Wanderführer Simonde und Jürgen Tischer auf den Umgang mit demenziellen Veränderungen eingestellt und beraten. Durch sie können auch Menschen mitwandern, die alleine nicht in der Lage wären, ein solches Angebot wahrzunehmen.

Wann gibt es das Angebot?
Die erste Wandertour gibt es am 4. Juni, Start ist um 9:30 am Kurhaus am Park. Dann findet monatlich eine Wanderung statt. Ziele sind hierbei rund um Isny aber auch kleine Busfahrten sind geplant.

Funktioniert das „inklusive“ Konzept?
Ja. Jeden Monat gehen Menschen mit und ohne Handicaps (Demenz, Gedächtnisprobleme) bereits in anderen Orten wie Stuttgart oder Ulm gemeinsam auf Tour und genießen das gemeinsame Tun. Auch Angehörige von Menschen mit Handicaps (Ehepartner, Kinder) nutzen das Angebot und die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Familienmitglied etwas zu unternehmen. Außerdem gesellen sich zunehmend Menschen hinzu, die einfach Lust auf kleine Wandertouren haben. Es geht um die Freude an der Bewegung, an der Natur und um die Begegnung von Menschen sowie um gesellschaftliche Teilhabe. Bereits Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat an einer Wanderung teilgenommen und unterstützt dieses Projekt.

geplante Termine 2017
12. April
25. Juni
2. Juli
16. September
11. Oktober
Details dazu finden Sie jeweils im Terminkalender.

Informationen
Gibt es bei der Nachbarschaftshilfe, dort erhalten Sie auch Flyer mit den Terminen und Informationen. Dieser ist hier zum Download und ein Informationsfilm

Link zum Film

Lust-am-Wandern-Flyer